Montag, 2. November 2015

Der inklusive Montag: Ohne Message keine Competition, Hilfe gesucht + Verlosung


 Der inklusive Montag findet hier mehr oder weniger regelmäßig statt. Hier gebe ich einen kleinen Einblick in die vielseitigen Chancen und Möglichkeiten, die die Inklusion mit sich bringt. Wer nochmal nachlesen möchte, was Inklusion überhaupt bedeutet, kann das hier nochmal tun. Grundsätzlich soll es um die guten Seiten gehen, um das was schon funktioniert und um das wo sich noch etwas ändern muss. Hier soll nicht gemeckert, sondern angepackt und sich gefreut werden. Anzumerken ist zum Schluss, dass ich "nur" eine Seite der Inklusion beleuchten kann, da ich "nur" Sonderpädagogin bin. Aber vielleicht finden sich ein paar Menschen, die gastbloggen möchten. In diesem Falle bitte gerne bei mir melden.

Thema heute: Ohne Message keine Competition 



 Wer mir schon ein bisschen länger folgt, weiß dass ich ein echtes Faible für Aufnäher mit Botschaft habe. Immer wieder tauchen sie auf. Sie sind groß, überleben im Gegensatz zu Buttons eine Runde in der Waschmaschine, sind leicht anzubringen und man muss nicht gleich ein ganzes Shirt kaufen um zu zeigen wofür oder wogegen man steht. Bisher bin ich mit den gekauften ganz gut zurecht gekommen. Doch für eine Sache habe ich noch keine Kaufpatches gefunden: Inklusion. Vermutlich ist das auch ein Problem der Szene, die Patches herstellt. Es gibt für und gegen so einiges Aufnäher: Gegen Rassismuss, Faschismus, Homophobie, für Menschenrechte, Veganismus, Feminismus. Aber eben keine für Inklusion. Ich habe auch so ein bisschen das Gefühl, dass die autonome Szene dieses Thema auch so gar nicht auf dem Zettel hat. Denn ja: Die meisten Aufnäher, die ich für brauchbar halte, kommen aus der autonomen Szene. Dabei ließen sich mit einer gelingenden Inklusion so einige Probleme mit einem Schlag beheben.


 Also habe ich mich mal selbst dran gemacht. Es gibt in Hamburg mindestens eine offene Siebdruckwerkstatt und zu der bin ich mit meinen miesen Vorlagen gestiefelt. Entstanden sind dort zwei "Motive". Zum einen der, den ihr oben sehen könnt.


 Des Weiteren gibt es noch diesen "Spruch". 


 Gedruckt habe ich auf meinen Stoffresten. So richtig zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht. Es gibt aber eben auch kaum brauchbares Bildmaterial, was knapp und einfach und damit für solche einfarbig bedruckten Aufnäher im "autonomen" Stil tauglich ist. Mir ist -trotz langem Grübeln- auch nichts Brauchbares eingefallen. Meine grafischen Fähigkeiten reichen vermutlich auch nicht aus, um etwas Komplizierteres zu entwerfen. Ich wollte aber auch nichts mit z.B. einem rollifahrenden Piktogramm. Nichts nur für behinderte Menschen, sondern für und mit allen. Alle inklusive eben. Ich wollte auch nichts, was irgendwie so klingt, als wäre Inklusion eine unfassbar schwere Mammutaufgabe, sondern eben etwas Leichtes. Fürs Erste werden diese Aufnäher reichen, doch da muss noch mehr kommen. Vielleicht hat jemand von euch eine Idee? Vielleicht hat jemand grafisches Talent und mag etwas entwerfen. Drucken würde ich das Ganze dann nochmal. Gerne auch eine größere Stückzahl. Einzige Vorraussetzung wäre erstmal, dass es einfarbig druckbar ist. Bittebitte gernegerne bei mir melden. Spread the message to the world! Los!


 So, und wer es bis hierher geschafft hat, darf gerne noch in den Lostopf hüpfen. Da ich so viele Aufnäher gedruckt habe, verlose ich heute viermal je einen Aufnäher. Dafür hinterlasst mir einfach bis Sonntag, den 08.11.2015 um 23:59h einen Kommentar. Teilnehmen dürfen alle, die über 18 Jahre alt sind und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Das Los entscheidet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 Wer gerne kommentieren, aber nicht gewinnen will, kann das auch gerne im Kommentar vermerken. Aber wer will denn sowas?

Kommentare:

  1. Liebe Frau Jule,

    Diese Aufnaeher sind toll, und sowas von genau meine Welt. Zwar hab ich keinen Blog. Dafür aber zwei autistische Jungs, und damit automatisch mit Inklusion zu tun. Hier sitzt sozusagen die Seite der Behinderung die man eben nicht sofort erkennt, und in Schubladen einsortiert. Und eigentlich sollten wir doch immer all inclusive sein, nicht nur wenn es um Urlaubswerbung geht. Darum chapeau fuer diesen Blog. Und aus diesm Grund wuerd ich gerne in den Lostopf huepfen, falls moeglich,

    LiebeGruesse aus dem sonnigen Suedwesten in den Norden

    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine lieben worte. natürlich kannst du auch ohne blog in den lostopf hüpfen.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Das ist eine super Idee, echt prima.
    Ich mag besonders die variante: all inclusive.
    Wenn mir was einfällt meld ich mich ... es rattert schon : )
    Ich hab ja mal einen sehr schönen Inklusionsbutton bekommen, der fleißig an der Handtasche herumgeführt wird.
    Und na Logo nehme ich gern an deiner Verlosung teil.
    Schöne Grüße an Dich, Angela

    AntwortenLöschen
  3. Fürs nächste Jahr habe ich mir das kreative Ziel gesetzt, mehr mit dem Zusammenspiel Text/Textilien zu machen. Dazu gehören natürlich Stoff und Buchstaben. Die Siebdruck-Variante muss ich auch mal ausprobieren bzw. ich habe Linoldruck dafür im Auge... LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. linoldruck habe ich auch schon viel gemacht. allerdings finde ich es da immer SEHR kompliziert mit schrift zu arbeiten (von wegen spiegelverkehrt, gehirn und so). mit siebdruck kann man halt total schnell masse produzieren. im falle von aufnähern die bessere variante. allerdings benötigt man auch ziemlich viel equipment dafür. darum bin ich sehr dankbar für die option offene werkstatt.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Oh, was für eine tolle Idee :-)
    Mir gefällt "Inklusion braucht alle - auch dich" am besten, weil es betont, dass alle an einer inklusiven und vielfältigen Welt mitbauen müssen, damit es klappt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch begeistert! ....besonders vom blumigen "all inclusive". Lass mich mit in deinen Lostopf springen!
    Liebe Grüße von der nähwütigen Sonderpädagogin Maike

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Thema, kann ich alles unterschreiben. Leider kann ich nicht in Genuss eines Aufnähers kommen, da in der Schweiz wohnhaft. :-( Aber ich wünsche dir viel Erfolg.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen