Samstag, 4. Februar 2017

Samstagskaffee und ein blaues Haus


 Samstagskaffee vor einem wundervollen Bild. Blaues Haus auf Holz. Erstanden habe ich vergangene Woche für kleines Geld in einem wunderbaren Trödelladen. Ich war unterwegs. Viel unterwegs. Das ist eine Erklärung für meine Pause hier. Und ich musste ein wenig nachdenken und brauchte neue Ideen. Nachgedacht habe ich, supercoole Sachen erlebt ebenso, neue Ideen habe ich nur so bedingt. Geschrieben habe ich einiges. Definitiv muss ich trotzdem mein Blogtempo ein bisschen runterfahren. Jeden Tag ein Eintrag wie vor meiner Pause. Vielleicht funktioniert das derzeit einfach nicht so gut. Irgendwann hatte ich unterwegs das Gefühl, dass meine Gedanken endlich den Platz in meinem Kopf bekommen, den sie brauchten. Es war nicht mehr so voll, nicht mehr so gepresst. Und damit legte sich ein bisschen der Sturm. Es war ganz seltsam. Diese Ruhe im Schädel. Aber irgendwie haben sich die 230948 Ideen damit auch in irgendeine Stille Ecke zurückgezogen. Ich muss mal sehen, wo ich sie wiederfinde....


 Ein paar meiner Gedanken gehen schon ein bisschen in Richtung dieses Bildes. Trotz allem könnte ich nämlich einen Aufenthalt in einem solchen Häuschen gut vertragen. Irgendwie ist es auch ein Sehnsuchtsbild. Aber es wird kommen. Und so muggele ich mich dieses Wochenende gemütlich ein, bevor es an den nächsten Wochenenden wieder hoch hergehen wird. Und so geht dieser geheimnisvolle Wirrkram heute noch rüber zu Andrea und in der kommenden Woche verrate ich mehr. 

Kommentare:

  1. Hallo! Schön, dass Du wieder da bist! :)
    Und das Bild ist sooo wunderbar!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Das Bild ist wirklich traumhaft schön: so friedvoll und durch die weichen Formen, die an lockere Schwingungen erinnern, für mich auch sehr anziehend.
    Ich muss ehrlich sagen, ich fand es auch beachtlich, daß du vorher jeden Tag gebloggt hast und habe mir oft gedacht: das wäre mir zu heftig...Zumal deine Themen nicht unbedingt 08/15 waren/sind, was mir aber auch gut gefällt. Ich handle das mehr nach dem Prinzip: alles kann, nix muss.
    Freue mich jedenfalls, daß du zurück bist und wünsche dir ein schönes, mummeliges Wochenende,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankedanke. das ist ein sehr liebes kompliment.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  3. Ich wünsche dir ganz viel Entspannung und, dass sich die Gedanken in deinem Kopf ordnen und du zur Ruhe kommst.
    hab ein entspanntes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, sie sind sehr gut geordnet und so gut verräumt, dass ich sie selbst nicht mehr finde. entspannt wird es auf jeden fall.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  4. Schön wieder (im Blog) von dir zu lesen! Und auch sehr schön, dass dir die Pause gut getan hat. Vielleicht können die Gedanken, die jetzt nicht mehr so wild herumkreiseln, jetzt irgendwo versteckter in deinem Kopf vor sich hinreifen, ohne dabei beobachtet zu werden. Oder so.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das ist vermutlich so. hoffentlich schimmeln sie nicht *lach*
      liebst,
      jule*

      Löschen
  5. Tolles Bild und die Tasse passt so schön dazu :)
    Manchmal braucht man einfach einen freien Kopf, um sich neu zu sortieren. Dein Pensum an Blogeinträgen fand ich immer sehr bewundernswert, das wär bei mir - trotz viel Freizeit - nicht drin.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, du hast wohl recht. mit allem. mal abwarten, wie sich das in nächster zeit so entwickelt.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  6. Wirklich schönes Bild, ich freu mich schon auf die Ideen!

    AntwortenLöschen
  7. Dann genieße die Ruhe und versuche die Ideen zu finden und zu Papier zu bringen. Dann bleiben Sie da. -;)
    Schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, es sind schon seitenweise auf papier. abtippen muss ich sie noch. oder möchte.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  8. Die Sehnsucht nach der Alphütte packt mich auch immer mal wieder. Dein blaues Haus ist wunderschön. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin ja nicht so eine freunddin der berge. diese haus steht für mich in einem schwedischen wald ;) aber jeder das ihre.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  9. Dein Beitrag und die Kommentare machen neugierig auf Deinen Blog - habe ihn jetzt erst durch Andrea entdeckt. Das mit mit Zurückziehen und der Sehnsucht nach Ruhe kann ich so gut verstehen. Wenn mir mal wieder der Kopf schwirrt und gar nichts mehr geht ist mein "Bild" dafür: Ich will in die schottische Pampa!!! So ein Häuschen in den Bergen mit ein paar Schafen und sonst nix. Manchmal braucht's das.
    LG und ein schönes WE Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja. dann hoffe ich mal, dass es dir bei mir gefällt.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  10. Gut beiseite geräumt, deine Gedanken. Ich hoffe, du findest den einen oder anderen wieder. Ich bin gespannt, was du hervorholst.
    In solch einer Hütte sich zu verkriechen, das kann ich mir auch gut vorstellen.
    Liebe Samstagsgrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann such dir ein gutes äquivalent zur hütte.
      liebste grüße,
      jule*

      Löschen
  11. Manchmal hat man eben auch nicht so viel zu sagen. Is dann halt so. :)

    Aber ganz ab von diesen tiefgründigen Gedanken: Schönes Bild! Und wieder mal toll in Szene gesetzt. Hab ich schon mal gesagt, das ich finde, dass du da echt ein Händchen für hast?

    AntwortenLöschen
  12. ach danke, du gute. ich gebe mir mühe.
    liebst,
    jule*

    AntwortenLöschen