Sonntag, 19. März 2017

7 Sachen # 10. 17

 Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe


1. Gedrückt: Auf den Auslöser. Neben dieser Interieurblogszene bin ich die letzten beiden Morgende aufgewacht und fand es so deppert surreal. Nichts inszeniert, alles zufällig so auf den Nachttisch geworfen. Sogar die Handcreme passte farblich zu den Tulpen. Ich musste ein bisschen lachen. So weit ist es also schon gekommen. Aber könnte schlimmer sein, als morgens lachen zu müssen, weil man sich fühlt, als sei man auf einem Blog aufgewacht...


2. Geknotet: Paketband, um zwei Teile zusammenzuhalten. Diletantismus in seiner feinsten Form.


3. Gestöpselt: Die Staubsauger ein. Antje und ich haben gestern eine schlimme Dillchipsschlacht hingelegt und abends die Krümel vom Sofa einfach auf den Boden gefegt. Sie musste heute morgen schon recht früh raus, ich schluffte so ein bisschen in den Tag.


4. Gestellt: Tee ans auf den Sofatisch. Schon wieder so eine bekloppte Szene. Nein, das ist nicht der gleiche Strauß Tulpen, wie neben dem Bett. Ich hatte am Freitag die Wahl zwischen 30 Stück für 6€ oder 50 für 8,50€ und ich habe in Mathe aufgepasst. Überall Tulpen in der Wohnung. Viel hilft viel.


5. Gestopft: Socken. Die guten, die meine Oma noch gestrickt hat. Kintsugi in Wolle. Ich mag´s, wenn´s geflickt aussieht. Gelebt, geliebt.


6. Gesteppt: Ich nähe eine Hemd für den Süßminister. Und einmal mehr verzweifele ich am Kragen. Das wird heute nichts mehr. Man muss wissen, wann man ein Projekt mal auf die Seite legen muss. Morgen klappt es vielleicht besser.


7. Gestrickt: Ein paar Runden. Mit Tee und Dokumentationen auf arte. Drecksregenwetter! Nachher bin ich allerdings noch verabredet. Ich sollte meine Gummistiefel suchen gehen. Habt einen schönen Restsonntag!

Kommentare:

  1. Hahaha, es sieht wirklich ein bisschen aus wie auf einem Wohnblog.
    Ich bin gerade erst heimgekommen vom Demonstrieren und Spazieren, jetzt lege ich erst mal kurz die Füße hoch, bevor ich wieder Sachen mit meinen Händen mache.

    Liebe Grüße, voller latentem Neid auf Dillchips,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe, du hast dich gut erholt. auch ohne dillchipsbegleitung auf dem sofa.
      liebst,
      jule*

      Löschen
    2. Ja, danke. :)
      Nur viel zu angenehm geplättet, um noch sehenswerte Fotos zu machen. Naja, auch nicht schlimm. Frische Luft war wichtiger.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Ui, ein Hemd, ich bin beeindruckt. Die geflickten Socken haben schon was vom japanischen Sashiko, gefällt mir ausgesprochen gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich bin auch ein bisschen beeindruckt- haha. aber ich habe das schonmal gemacht. ein bisschen weiß ich noch, wie der hase läuft.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  3. Überall Tulpen, wie schön! Da ist doch sicher gleich die ganze Wohnung fotogen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, das ist sie wohl. aber ich wollte ja mit den händen und nicht mit den tulpen gemachtes zeigen heute.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  4. Die Tulpeninvestition hat sich gelohnt, finde ich. So viel erfrischende Farbe. Kragen an Herrenhemden sind aber eine zu bewältigende Sache mit guter Einlage und sorgfältigem Bügeln, hab da ja jahrzehntelange Erfahrung ( jaja, ich weiß....)
    Eine gute produktive Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn ich und bügeln uns nur nicht so spinnefeind wären... daich habe es mittlerweile fertig. das nächste mal spanne ich den mann dafür ein. der kann besser hemden bügeln als ich *lach*
      liebst,
      jule*

      Löschen