Montag, 10. April 2017

Wald und Wasser an der Wahnbachtalsperre


 Vor Kurzem war ich an der Wahnbachtalsperre im Rhein- Sieg- Kreis. Hier kommt seit 1958 das Trinkwasser für den Rhein- Sieg-Kreis, Bonn und Teile von Köln her. Ziemlich viel. Zwei Leitungen führen unter dem Rhein durch, um das Wasser auf die andere Seite des Flusses zu transportieren. Und es ist großartiges Wasser. Als ich in Frankfurt und in Krefeld lebte, habe ich das gute Wasser sehr vermisst. Man weiß oft erst, was gut ist, wenn es nicht mehr da ist. Und tatsächlich war ich bei meinem letzten Besuch im Rheinland das erste Mal dort.
 

 Natürlich habe ich nicht reingespukt, allerdings musste ich mich schlimm zurückhalten. Man kann in der Gegend auf jeden Fall ganz famos spazieren gehen, den aufkeimenden Frühling genießen. Und das habe ich mit meinen Eltern getan. Es war so Frühling! Okay, vielleicht muss ich nochmal hin. Zum Bilder von der Sperre bei Laub machen.


 Direkt am Damm blühten sich die Kirschen die Seele aus dem Leib.


 Dahinter das Siebegebirge von hinten.









 Einstmals gab es hier auch mehrere große Brücken, die am Ende des zweiten Weltkriegs gesprengt wurden.




 Die Schmetterlinge in Seligenthal fanden es auch ganz fantastisch. In der Sonne auftauen.

Kommentare:

  1. Ich muss gestehen, ich kenn sie auch nur vom Flieger aus...
    Ja, das Wasser ist ganz wunderbar. Dat ( angeblich ) joode Wasser von Kölle ist nur Uferfiltrat.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, sie machen ja "bier" draus ;D
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Huh, solche Brücken über Waldwegen scheint es in der Ecke irgendwie häufiger zu geben - bei den Eltern des Lieblingsmenschen steht auch so ein Ding.
    Jetzt hab ich Lust auf einen ausgedehnten Spaziergang. Vielleicht geht es am Wochenende wieder auf die Schwäbische Alb, um dem nachzugeben.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wo berge, da brücken. und anscheinend war die sprengkraft am ende des krieges dann doch nicht mehr so stark...
      dann hole dir an ostern nur keinen schnupfen ;)
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
    2. Haha, da könnte tatsächlich ein Zusammenhang bestehen. Die Gegend um Stuttgart, wo ich aufgewachsen bin, ist ja doch nicht ganz so schroff, dass da derartige Gebilde wären. Umso großartiger finde ich sie dann. :D

      Ich werde versuchen, das zu beherzigen - am Wochenende gab's ganz viel selbstgemachte Limo mit viel Vitamin C. :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen