Sonntag, 14. Mai 2017

7 Sachen # 18. 17

 Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe


1. Geschmissen: Den Fussel aus dem Bett. Ziemlich strammen Schrittes sind wir direkt zum Fischmarkt gestratzt. Vorbei an mal wieder äußerst skurilen bis verstörenden Situationen, die man morgens um kurz nach 8h so auf der Reeperbahn erblicken kann.


2. Geprostet: Auf den Hafen. Der stramme Schritt war dem Kaffeedurst geschuldet. Es zog uns sofort zum Kaffeecitroen vor der Fischauktionshalle. Den ersten Kaffee des Tages, mit Zigarette, Sonne und guter Aussicht. Die Coverband in der Fischauktionshalle hatte wirklich den Arsch in der Hose, nach "Atemlos" von Frau Fisch direkt "Westerland" von den ÄRZTEN folgen zu lassen. Wir wohnen ja sowas von in der besten Stadt der Welt.


3. Getragen: Den obligatorischen Obstkorb für nen Zehner nach Hause. Wird wohl bis knapp zum nächsten Wochenende halten. Der handliche Teil der Beute (Äpfel und Bananen) wurde auf dem Weg nach Hause schon an schnorrende Menschen abgegeben.


4. Geholt: Denn Sonnenschirm von Dachboden. Der kam aber heute dann doch noch nicht zum Einsatz. Zu windig.


5. Gestellt: Weintrauben und Eistee auf dem Balkon parat.


6. Geblättert: Buchseiten um. Auf diesem Bild noch im Schatten, aber die Sonne wandert ja ziemlich zuverlässig.


 7. Gesucht: Neue Bücher raus. Ich habe den ganzen Tag auf dem Balkon in der Sonne lesend verbracht. Der Schock kam dann gerade eben. Das war heute erst die zweite NRW-Wahl, bei der ich nicht mitgewählt habe. Ich habe die meiste Zeit meines Lebens in diesem Bundesland verbracht. Viele Familien- und Freundesmenschen leben dort. Tiefste Verbundenheit. Mich haben die ersten Ergebnisse alles andere als glücklich gemacht. Ich gehe davon aus, dass es vielen Lieblingsmenschen heute nicht anders geht. In Anbetracht der Tatsache, dass NRW- Wahlen immer als "Testwahlen" für den Bundestag angesehen werden, gruselt es mir und es lässt mich hilflos zurück...

Kommentare:

  1. Entspann dich wieder! Regierungen kommen & gehen..._
    Hier ist vieles zu sorglos gesehen worden ( vom Innenminister oder der Schulministerin ) und offensichtlich ist das die Quittung. Jetzt erklärt Frau Löhrmann im Radio gerade, dass es ihr persönlich leid täte, dass sie die Lehrer nicht genug unterstützt habe...
    Bin mal gespannt, was die Kolleginnen, die noch in der Schule sind, sagen.
    Einen schönen Abend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach einem wunderbar entspannten Sonntag aus! Schade, dass am Abend der Schock kam - das hätten die sich auch sparen können! :(
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen