Donnerstag, 23. November 2017

Einladung zum Nadelkränzchen


 So, heute geht es hier mal wieder ums Nähen, bzw. alles, was mit Handarbeit und Nadeln zu tun hat (mit Ausnahme von Tättowieren). Nach einigen ganz wunderbaren Nadelkränzchen in meiner Wohnung, musste ich neulich feststellen, dass das letzte schon viel zu lange her ist und mir das unglaublich fehlt. Gemeinsam mit anderen werkeln, quatschen, Kaffee und Tee trinken, diskutieren, inspirieren. Ich habe diese große Wohnung und es war lange der Wunsch, diesen Raum auch mit solchen Dingen zu füllen. Aber das Leben ist eben auch voll. Voll mit Arbeit, mit anderem Leben. Mit guten und mit schlechten Dingen. Oftmals fehlt es an Zeit und vor allem an GEMEINSAMEN Zeitfenstern. Darum kam das Nadelkränzchen wohl nicht mehr zustande. Zeit für eine Änderung der Umstände:


 Ich verteidige ab sofort jeden dritten Samstag im Monat für Nähzeit von 12-17 Uhr. Zuerst Mal für mich. Denn ich möchte ja auch gerne mal wieder öfter nähen, mir die Zeit nehmen, mich hinzusetzen und zu tüfteln. Dabei öffne ich auch gerne meine Tür. Wer also in Hamburg ist und Lust hat, an diesem dritten Samstag bei mir vorbeizukommen, darf sich gerne eingeladen fühlen. Das gilt erstmal für mir bekannte Menschen. Aber ich würde das auch gerne weiter öffnen. Wer also gerne dazustoßen möchte, darf sich gerne per Mail bei mir melden. Ich erinnere mich daran, dass ich vor einigen Jahren sowohl Antje, als auch die fabelhafte Frau Postriot über ähnliche Aufrufe kennenlernte. Nach wie vor finde ich das großartig (die müssen sich darum auch unbedingt eingeladen fühlen). Kaffee und Tee sind immer im Haus, wer dazukommt, kann ja was zum Snacken mitbringen. Vegan muss es sein. Ich habe hier eine Nähmaschine und eine Overlock stehen. Dazu eine große Schneidematte, Lineal, Rollenschneider, diverse Stoff- und Papierscheren, Kreide, Maßbänder, Steck- und Nähnadeln. Die Nähgrundausstattung muss also nicht selbst mitgebracht werden und bisher kam es nie vor, dass an der Maschine Schlange gestanden werden musste. Eigener Stoff und passendes Garn sollten allerdings mitgebracht werden. Ich verfüge über ein relativ großes Zimmer mit gemütlichem Sofa darin, in dem man werkeln kann. Es muss aber auch nicht genäht werden. Häkeln, Stricken, Sticken, Zeichnen, Basteln geht ja auch alles. Offener Handwerkstreff eben. Wer nochwas in die Richtung lernen möchte, findet da sicherlich auch die passende Hilfestellung. Vielleicht findet sich ja auch noch jemand, der tättowieren will (und kann!!!). Meine Haut würde ich da auch vollkommen uneigennützig zur Verfügung stellen.


Also nochmal:
Nadelkränzchen "Needles & Pins"
jeden dritten Samstag von 12-17h im Monat (bis einschließlich Juni 2018) bei Frau Jule
Voranmeldung (bei bekannten Menschen auch gerne kurzfristig) unbedingt erforderlich


 Und wenn ich da alleine bleibe, ist das auch nicht weiter traurig. Es ist wie gesagt mein Zeitfenster. Dennoch bin ich gespannt, wie dieses Experiment sich entwickelt. Und ich dankedankedanke dem Menschen, der mich auf diese Idee gebracht hat. Die ist nämlich gar nicht von mir, denn manchmal komme ich auf die einfachsten Dinge auch nicht selbst. Wie gut, wenn man öfter mal die Tür aufmacht und wen herein lässt. So.

Kommentare:

  1. Ach wie schön und ach wie gerne würde ich da mal bei dir vorbeischneien - mit Voranmeldung natürlich. Das ist eine feine Idee von dir und ein Gutes, es als Kreativzeit zu beanspruchen - ob das Kreative dann allein oder mit anderen getan wird. Gute, gute Sache. Ich habe mir für die Region hier eine Art Makers Night gedacht. Folgt aber vermutlich dem ähnlichen Prinzip, und wir wollten mit einem Treffen im nächsten Jahr starten. Insofern bin ich gespannt auf deine Berichte und Erzählungen. Bei mir stehen allerdings noch nicht die letzten Planungen, deshalb habe ich interessiert deine Idee nun gelesen. Allein das ist schon inspirierend, so dass ich nun auch bei meinem Makers Night-Konzept weitermachen will. Schön, dass sich das Kreative also von Hamburg runter in den Süden zieht :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. supergut! ich bin gespannt, wie sich das bei dir entwickelt!
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Was für eine tolle Idee. Hätte theoretisch schon Interesse, muss dann nur mal passend in Hamburg sein. Davor melde ich mich dann rechtzeitig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tu das. das wird sicher spannend.
      lliebe grüße,
      jule*

      Löschen
  3. Wie auf Instagram angekündigt, bin ich sofort zum Kalender gehechtet.
    Ich würde vorschlagen, wir lernen uns am 19.5. mal live und in Farbe kennen, so echt jetzt.

    Bitte nicht lachen über den super späten Termin - ich versuche, nach dem Umzug nicht ganz so viel Zeug in meinen Kalender zu packen wie im Moment.^^°

    Im kommenden Jahr ist das ja dann auch eine zeitliche Entfernung, die absolut locker zu bewältigen ist. Yay!

    Wenn es mich früher und spontaner schon packt, erfährst du es zuerst. :D

    Liebste Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow! alles cool! da würde ich mich riesig freuen! das wäre ja der hammer.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  4. Hi Frau Jule!
    Ich hätte große Lust, mit zu machen! Leider habe ich 2 Kids und wohne in der Region H. Mein Reich ist etwas klein, aber vielleicht überlege ich es mir und räume das Wohnzimmer...
    Euch viel Spaß
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, auch machen! zusammentun, gegenseitig supporten, inspirieren und die dinge weiter denken.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  5. Da würde ich wenigstens gerne Mäuschen spielen, wenn der Weg na,ch HH schon so weit ist...
    Schöne Idee!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal sehen, ob und in welcher form ich berichten werde.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  6. Hi Jule,
    das klingt richtig spannend und ist eine Superidee! Zu gern würde ich auch mal bei Dir vorbeigucken bzw. -nähen. Allerdings bin ich (zumindest kalendermäßig) von weit höherem Alter als Du und ich habe auch keinen eigenen Blog. Aber ich liebe das Nähen und halte es jetzt schon zwei Jahre durch, keine Kleidung mehr zu kaufen (ausgenommen Strümpfe). Deinen Blog lese ich seit längerer Zeit, mir gefällt vieles von dem, was Du schreibst. Also, bleib so engagiert, beim Handarbeiten wie auch in Deinem Beruf!
    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber das hat doch nichts mit alter zu tun! eine bunte mischung. alles dabei. so wie der kreis, der sich da zusammenfindet. darum geht es doch. einen blog haben auch die wenigsten, die da mitmachen... willst du denn gerne?
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  7. Ja, klar würd ich gern kommen, macht bestimmt riesig Spaß! Wenn ich allerdings so meinen Kalender betrachte, wird es wohl doch Februar werden. Aber den Termin merke ich mir gern vor. Ich werde Dir die nächsten Tage eine Mail schreiben.
    Bis dahin liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen