Dienstag, 7. November 2017

Norden, Nordlicht, Herzlicht # 3: Die zweite Nordlichtnacht


 Blaue Stunde am Torneträsk in Abisko. Eingefangen nach dem kleinen Spaziergang auf dem Kungsleden. Das war vor der zweiten Nacht, die ich dort verbrachte. Das Wetter war den ganzen Tag schon sehr usselig. 


 Diese Bilder habe ich wirklich nicht nachträglich eingebläut. Sie sind so in die Kamera geschlüpft. Am Horizont kann man leider auch sehen, dass die bevorstehende Nacht nicht besonders vielversprechend werden würde. Die Hostelbekanntschaft und ich hingen also einige Zeit in der Küche herum, quatschten und hatten wenig Hoffnung auf klaren Nordlichthimmel.


 Doch irgendwann rissen die Wolken zwischenzeitlich doch auf. Wir stürmten nur aus der Küche, warfen uns unsere Jacken über und legten die Köpfe in den Nacken. Direkt vorm Hostel tanzte ein weiteres Nordlicht vor uns. Sehr langsam und gemächlich. und eigentlich auch sehr leicht.



 Doch die Wolken zogen wieder auf und legten einen Vorhang vor dieses Wunder. In dieser Nacht sollte es auch nicht wieder aufklaren. So blieb es in dieser Nacht bei diesen immer noch recht kleinen Lichtern. Die Wettervorhersage für den kommenden Tag war ebenso mau. Wir schmiedeten also andere Pläne. Davon demnächst mehr.


Andere Berichte der Reise:

Kommentare:

  1. Dafür, dass es nur so ein kleines Nordlicht war, sehen die Fotos verdammt gut aus. :)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeistert von deinen tollen Aufnahmen. Dickes Lob!
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen