Montag, 4. Dezember 2017

Politisiert euch: Ergebnisse im November und neue Sammlung

 Es ist der erste Montag im Monat, Zeit für eure Beiträge! Unter dem Motto: "Zeigt das Politische im und beim Handarbeiten auf", veröffentliche ich jeden Monat eine Sammlung von Blogbeiträgen aus der Handarbeitssektion. Die Bilder im Folgenden gehören den jeweiligen Bloggenden.

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=960x10000:format=jpg/path/se3e1f0ac8bfeee0b/image/ic98e6adf9681aa4b/version/1511900214/diy-abschminkpads-gen%C3%A4ht-oder-geh%C3%A4kelt-umweltfreundliche-wattepads-zebraspider-diy-anti-fashion-blog.jpg
 Janina hat wiederverwendbare Abschminkpads selbst produziert. Genäht und gehäkelt. Warum der Verzicht auf Wattewegwerfpads aus vielerlei Perspektiven sinnvoll ist, hat sie dabei auch überlegt. Böses Mistvieh Kapitalismus! Dazu möchte sie gerne selbst eine neue Linksammlung zum Thema nachhaltige DIY-Ideen starten. Ähnlich wie meine Sammung hier. Finde ich ja nur unterstützenswert und ich bin gespannt, wieviele Beiträge, dann dort und hier auftauchen. Aber das kann ja nur super werden. Stichwort: Gegenseitiger Support, Erreichen von Menschen. Mitmachen! Auf geht´s!

https://gruenernaehen.files.wordpress.com/2017/10/grc3bcner-nc3a4hen-ringer-tee-freebook-stoffonkel-4.jpg?w=600&h=550

Katrin hat ebenfalls mal wieder zwei großartige Beiträge hingelegt. Im ersten zeigte sie ein neues Oberteil für ihr Kind und erinnerte dabei daran, dass auch Kinderkleidung mit seinen gängigen Normgrößen zu nachhaltigen Problemen auch für das Seelenleben der Kinder beiträgt. Dabei zeigte sie auch den ganzen Rattenschwanz an Ursachen für nicht normgewichtige Kinder auf. Ergänzen möchte ich auch hier: Hallo Kapitalismus, du Arschloch! Dabei war das auch der Eröffnungspost für ihre monatliche Sammlung geschlechts-/genderneutraler Kindersachen.

https://gruenernaehen.files.wordpress.com/2017/11/grc3bcner-nc3a4hen-hc3a4kelmc3bctze-my-boshi-no-2-1.jpg?w=600&h=572

In Katrins zweitem Beitrag ging es um das Leid mit der Tierwolle und nichtverwenden eben jener. Witzigerweise hatte ich den hier schon beim Samstagskaffee abgefeiert, weil er mir so gut gefiel und er sich einfach nicht SOFORT unter meiner Sammlung eingefunden hat. Und nein, beim Schafzüchtenden am Deich die Wolle beziehen ist nicht das Gleiche wie vegane Volle.



 Apropos Vegan-is-muss: Zum Weltvegantag am 1. November habe ich mir und anderen neue Patches gestickt. Dazu habe ich mal wieder ein bisschen dazu geschrieben, das vegane Lebensweise mehr Aspekte als nur die Ernährung betrifft. Warum endet eigentlich die meiste Kritik bei sowas immer beim Kapitalismus? Nervscheiß!



Bei meinem zweiten Beitrag vergangenen Monat war ich mir erst nicht so sicher, ob er politisch ist oder nicht. Eigentlich wollte ich nur Klamotte zeigen. Aber wie das so ist, konnte ich nicht aus meiner Haut. Mein Körper weniger geworden in den letzten Monaten. Einfach so. Und bämbämbäm kommen von überall her die Kommentare dazu wieder hervorgekrochen. Und es schubst mein Hirnkarrussell an. Mehr und mehr nervt es mich. Ich könnte schon wieder einen weiteren Beitrag dazu schreiben. Mal sehen wann. Spätestens als dann Sabrina in den Kommentaren die Formulierung "Wohlfühlen als subersiver Akt" hinterließ dachte ich, dass dieser Beitrag hier rein muss. So.




 Wir sollten alle mutiger und lauter sein. Bitte auch in der Vorweihnachtszeit, die meint ja immer so ruhig und besinnlich zu sein. Kapitalismuskritik sollte aus allen Löchern schallen!Weil ich keinen weiteren Post eröffnen möchte, würde ich die Sammlung für Dezember gerne einfach hier unter dem Post einrichten. Gleiches Spiel wie die letzten Male:

 1. Sucht das Politische im und beim Handarbeiten. (Es muss ja auch nicht zwangsläufig was mit Nadeln zu tun haben)
 2. Stellt dabei ein Projekt vor, in dem ihr das Politische gefunden habt, oder bei dem ihr politische Gedanken gewälzt habt. Blogt darüber.
 3. Postet unter diesem Beitrag einen Link zu eurem Beitrag. Schön wäre hierbei ein Hinweis mit Link auf diese Aktion zu meinem Blog. Vermerkt sehrsehr gerne, ob ich ein Bild aus dem Beitrag für die Sammlung verwenden darf. Ende der Sammlung ist der letzte Tag des Monats.
 4.  Menschen ohne Blog, die dennoch einen Beitrag liefern möchten, dürfen mich gerne anschreiben und ich stelle unter bestimmten Umständen einen Gastbeitrag auf meinem Blog online.
5. Habt keine Angst vor Sprache, Formulierungen, Kontroversen, Lücken in der Argumentation. Supportet euch gegenseitig! Irgendwann und -wie muss man einfach anfangen. 
 Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass mit den Händen arbeiten nicht zum Selbstzweck verkommt. Lasst uns Hirn und Flagge zeigen und dass in jeder von uns ein bisschen Supergirl und Wonder Woman steckt, die die Welt zu einem besseren Ort machen möchte. Veränderungen passieren zuerst im Kopf. Zeigt auf, dass da auch beim Handarbeiten was passiert. Ich hoffe, das alles ist in eurem Sinne. Zeigt, was ihr im Kopf und in den Händen habt!

Kommentare:

  1. Vielen Dank wieder für diese Sammlung!
    Gerade die Abschminkpads treffen einen Nerv - irgendwie hat sich in den letzten Monaten noch mehr Wegwerfkaufzeug bei mir eingeschlichen, das möchte ich gern wieder Reduzieren.
    Und noch ein ganz dickes DANKE für die Menschenkinder-Sammlung. Das ist eine großartige Idee! <3

    AntwortenLöschen
  2. Einmal mehr vielenvielen Dank für deine Sammlung. Auch wenn ich viel zu selten teilnehme, bin ich mir sicher, dass sie massiv dazu beigetragen hat, dass mein Blog politischer geworden ist. Und dass ich mich deswegen damit sehr viel wohler fühle als davor.

    Im Dezember habe ich es endlich geschafft, den Blogpost zu einem Näh- und Stickprojekt zu schreiben, an dem ich schon ein Weilchen herumlaboriert habe: https://stitchedteacups.blogspot.com/2017/12/fuck-gender-norms.html (Geht erst am 28. online, aber ich möchte vermeiden, dass ich die Verlinkung vergesse!) Ein Foto darfst du dir selbstverständlich gerne rausziehen. :)

    Alles Liebe
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. liebe frau jule,
    nun habe ich es doch grad so noch geschafft, in diesem monat einen beitrag zu posten, der auch in deine tolle sammlung will.
    ich freu mich so dass es diese gibt. so wichtig und gut.
    komm du mal gut ins neue jahr.
    auf dass es glitzert und regenbogenbunt wird!
    liebe grüße, lisa.

    http://naehzimmerradau.blogspot.de/2017/12/mit-regenbogenbunter-power-gegen-die.html

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe Jule, danke für dein unermüdliches Engagement! Dein Blog ist "goldwert" in der DIY-Bloggerwelt! Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute für das neue Jahr, möge es kunterbunt und fröhlich für Dich werden!
    Ich habe heute im Januar-Eröffnungspost mal wieder ein paar nähpolitische Gedanken gefasst: https://gruenernaehen.wordpress.com/2018/01/01/menschenskinder-im-januar-ab-sofort-mit-accessoires-fuer-alle-kinder-und-ein-wort-zu-barbies-bmi/

    Vielleicht was für die Januarsammlung :-)
    Machs gut, pass auf Dich auf und ich freue mich Dein Blogjahr 2018! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen