Montag, 8. Januar 2018

Politisiert euch: Ergebnisse im Dezember und neue Sammlung

Ich möchte als Erstes in diesem Monat ein fettesfettes DANKESCHÖN hinausposaunen. Ich habe in den letzten Wochen so viel großartige Lobhudelei für diese kleine aber feine Sammlung von euch bekommen, dass mein Herzchen fast geplatzt wäre. Das ist wunderbar. Und es fühlt sich irre gut an, dass da das eine oder andere in Bewegung gekommen ist. Macht bitte weiter so! Also mit dem Aufzeigen des Politischen im Handarbeiten. Lob nehme ich natürlich auch gerne weiterhin an *lach*.
 Aber jetzt: Es ist der erste Montag im Monat, Zeit für eure Beiträge! Unter dem Motto: "Zeigt das Politische im und beim Handarbeiten auf", veröffentliche ich jeden Monat eine Sammlung von Blogbeiträgen aus der Handarbeitssektion. Die Bilder im Folgenden gehören den jeweiligen Bloggenden. Aus Gründen mit einer Woche Verspätung. Aber lieber spät als nie.

 Sabrina hat ein rosa Häschen genäht. Dazu gab es Gedanken zu Gendernormierung. Kann mensch ja gar nicht oft genug angreifen diese Genderscheiße. Oder eben den Stinkefinger zeigen. Immer.
 
 Die RadauFrauLisa hat die Streicholzschachtel a week Situation genutzt, um zwei Zauberer miteinander zu verehelichen oder so. Dabei gab es weitere Ausführungen zum Thema Ehe für alle, Ehe im Allgemeinen und den rauen Wind, der LGBTQ*-Themen immer noch entgegenweht. Ach und was für ein fabelhaftes Zitat aus Harry Potter es dazu gab... *seufz*
 Karin hat eigentlich schon im Januar etwas über Schönheitswahn für weibliche Kinder ausgelassen. Desweiteren ging es um Konfektionsgrößen und Klamottenschnitte von Kinderkaufkleidung und den damit verbundenen Geschlechtskonstruktivismus. Das war aber in dem verlinkten Post nicht alles. Sie rief gleich wieder dazu auf, im neuen Jahr weiterhin genderneutral zu nähen und zwar in allen Kindergrößen und auch bei Accesoires genderneutral zu "arbeiten". Ihre Linksammlung geht im neuen Jahr weiter und ich finde sie absolut unterstützenswert. Also bitte mitmachen! Für starke Kinder. Achso, eine Krabbeldecke und ein passendes Kissen gab es natürlich auch noch dazu. Die meine Güte, so viel Inhalt in nur einem Beitrag. Chapeau!
 
 Ich hingegen war da vergangenen Monat ja schon ein bisschen träge. Ich habe es "lediglich" auf einen Rock und ein paar total vertüdelte Gedanken zum Thema Normativität hier und dort und überhaupt geschafft. Irgendwie hat mich die Vorweihnachtszeit gelähmt. Diesen Monat dann wieder mehr (vielleicht/hoffentlich).
Weil ich keinen weiteren Post eröffnen möchte, würde ich die Sammlung für Januar wie immer gerne einfach hier unter dem Post einrichten. Gleiches Spiel wie die letzten Male:

 1. Sucht das Politische im und beim Handarbeiten. (Es muss ja auch nicht zwangsläufig was mit Nadeln zu tun haben)

 2. Stellt dabei ein Projekt vor, in dem ihr das Politische gefunden habt, oder bei dem ihr politische Gedanken gewälzt habt. Blogt darüber.
 3. Postet unter diesem Beitrag einen Link zu eurem Beitrag. Schön wäre hierbei ein Hinweis mit Link auf diese Aktion zu meinem Blog. Vermerkt sehrsehr gerne, ob ich ein Bild aus dem Beitrag für die Sammlung verwenden darf. Ende der Sammlung ist der letzte Tag des Monats.
 4.  Menschen ohne Blog, die dennoch einen Beitrag liefern möchten, dürfen mich gerne anschreiben und ich stelle unter bestimmten Umständen einen Gastbeitrag auf meinem Blog online.
5. Habt keine Angst vor Sprache, Formulierungen, Kontroversen, Lücken in der Argumentation. Supportet euch gegenseitig! Irgendwann und -wie muss man einfach anfangen. 
 Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass mit den Händen arbeiten nicht zum Selbstzweck verkommt. Lasst uns Hirn und Flagge zeigen und dass in jeder von uns ein bisschen Supergirl und Wonder Woman steckt, die die Welt zu einem besseren Ort machen möchte. Veränderungen passieren zuerst im Kopf. Zeigt auf, dass da auch beim Handarbeiten was passiert. Ich hoffe, das alles ist in eurem Sinne. Zeigt, was ihr im Kopf und in den Händen habt! Ich freue mich auf eure Beiträge. Vernetzung und gegenseitiger Support sind die Zauberwörter.

Kommentare:

  1. Meine liebste Jule, danke für deine lieben Worte :-) Ich bin jetzt noch ganz rot...Dabei bist du eigentlich diejenige, die hier das Lob verdient hat...
    Jetzt wollte ich dir noch offiziell die Links zu meinen Beiträgen, die im Januar in die Politisierungssammlung passen würden, da lassen:
    Einmal hier mein Aufrüttelpost in Sachen MMM: https://gruenernaehen.wordpress.com/2018/01/03/mmm-mein-lieblingspulli-betula-und-vom-kampf-um-ein-stueck-politische-netzkultur/
    Dann habe ich etwas darüber geschrieben, wie Kinder ihre Kleidung gestalten würden: https://gruenernaehen.wordpress.com/2018/01/16/jersey-hoodie-und-jeans-ohne-knoepfe-oder-wenn-kinder-ihre-kleidung-selbst-gestalten-koennten/

    Und irgendwie ist mein "Pride Quilt", bzw. der Anfang davon, auch ein bisschen, "politisches Handarbeiten" : https://gruenernaehen.wordpress.com/2018/01/23/meine-10-herzen-fuer-den-6-koepfe-12-bloecke-quilt-along-2018-oder-auf-dem-weg-zum-pride-quilt

    Ich danke Dir für Deine Unermüdlichkeit in dieser Sache!! Ganz liebe Grüße nach Hamburg! Karin

    AntwortenLöschen
  2. Nun hab ich trotz 5 Montagen im Januar keinen zweiten politischen Beitrag mehr geschafft. Aber hier nochmal ganz offiziell mein Link zum Blogpost in dem ich mich über Werbung auf Blogs ausgelassen habe:
    https://www.zebraspider.de/2018/01/08/warum-ich-keine-werbung-auf-dem-blog-habe-und-irgendwie-doch/
    Ich bin gespannt was diesen Monat so alles zusammen gekommen ist. :)
    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen